feinfabrik

Handgefertigte Unikate
in Metall

Ausgewählte Projekte

Hier finden Sie ausgewählte, individuell angefertigte Projekte unserer Kunden, die Ihnen als Inspiration dienen sollen.

  • All
  • Tische
  • Trennwände und Türen
  • Treppen und Geländer
  • Sonstiges
  • Bänke
  • Schränke

Tische

Tische

Trennwände und Türen

Trennwände und Türen

Treppen und Geländer

Treppen und Geländer

Sonstige Projekte

Sonstiges

Bänke

Bänke

Schränke

Schränke
Zu unseren Projekten

Über die Feinfabrik

„Qualität ist unsere Handschrift“, sagt Firmeninhaber und gelernter Schlosser Brian Pfeifer. Die Feinfabrik gründete er 2013 gemeinsam mit dem Schreinermeister Philipp Schulz. Schon 2008 hatten die beiden in Waren an der Müritz damit angefangen, alte Industriemöbel und Leuchten zu restaurieren. Irgendwann fragten sie sich: „Warum bauen wir so etwas nicht einfach selbst?“

Heute führt Brian die Firma und lässt sich von Philipp beraten, wenn es um den Einsatz von Holz geht. Noch vor dem Umzug nach Berlin entstanden die ersten Möbelentwürfe. Über Ebay Kleinanzeigen und die Berliner Design Börse erreichte die Feinfabrik schnell eine große Klientel. Inzwischen zählen Herbert Klitzsch von berlincuisine und der Designer Thies Wulf, diverse Architekturbüros sowie zahlreiche private Auftraggeber zu den Kunden der Feinfabrik.

Standort

Von der ersten Werkstatt am Blockdammweg in Berlin-Rummelsburg zog die Feinfabrik 2016 in eine Halle der ehemaligen Viehbörse in Berlin-Friedrichsfelde um. „Wir sind eine WG aus vier selbständigen Schlossern und vier selbständigen Tischlern. Wenn bei einem von uns die Auftragslast zu hoch wird, unterstützen wir uns gegenseitig“, sagt Brian.

Über Brian Pfeifer

„Rohstahl ist mein Medium. Die Feinfabrik steht für dieses Material und einen hohen Qualitätsanspruch, den ich stets erfüllen möchte. Dafür hänge ich mich voll in die Arbeit und habe zurzeit kaum noch andere Hosen an als meine Arbeitshosen.“

Brian Pfeifer wurde 1989 in Waren an der Müritz geboren und entwickelte schon während seiner Ausbildung zum Schlosser den Wunsch, kreativ und eigenständig mit Rohstahl zu arbeiten. Doch seine Begeisterung für Metall ist noch tiefer in der Vergangenheit verwurzelt: „Meine Eltern haben ein Motorradgeschäft. Dort in der Werkstatt konnte ich schon immer etwas bauen und hatte für einen Start in die Selbstständigkeit gute Bedingungen.“ 2011 beendete er in Waren seine Ausbildung, arbeitete danach noch ein halbes Jahr im Ausbildungsbetrieb und ging dann für ein Jahr nach Australien. Wieder in Deutschland angekommen, ließ er sich in Berlin nieder, wo er, neben Arbeiten für die Feinfabrik, für Klaus Lipke in dessen Betrieb für klassischen und künstlerischen Metallbau arbeitete. Dann war die Auftragslage für die Feinfabrik so gut, dass er seine eigene Werkstatt nicht mehr verlassen musste.

Wir freuen uns auf Ihr Projekt!

Kontaktieren Sie uns:

  • Werke: Zur Alten Börse 41 | 12681 Berlin | Halle 13
  • Telefon: 0151 / 28 477 000
  • E-mail: info@feinfabrik.de
  • USt-IdNr.: 14/470/01777